2013-06-03 12:32
Proteste in Istanbul und anderen tuerkischen Staedten

Mehrere tausend Bäume sollen einem multifunktionellen Einkaufszentrum weichen. Zunächst einem zivilen Ungehorsam Folge leistend, setzt sich die Bevölkerung zur Wehr und hat den Park besetzt. Dieser Versuch einer Rückeroberung des Öffentlichen Raumes soll durch äußerst brutale und völlig überzogene Angriffe mittels Tränengas, Pfefferspray und Gummigeschossen bis hin zu scharfer Munition durch Polizei und Sicherheitskräfte im Kontext einer Strategie der Einschüchterung verhindert werden.
Wasserwerfer fahren über auf der Straße sitzende DemonstrantInnen, von Massenfestnahme ist die Rede. Dennoch leistet die Bevölkerung Widerstand. Mittlerweile 2 Millionen Menschen in der gesamten Türkei und es werden immer mehr. Polizeikräfte sind temporär vom zentralen Taxim-Platz zurück gedrängt, was Tränengasabschüsse aus Hubschraubern nach sich zog. Istanbul versinkt im Rauch dieser gesundheitsschädlichen Chemikalie. Bestätigten Informationen zufolge, erklären sich einige hunderte Polizisten mit den DemonstrantInnen solidarisch und verweigern ihre Einsatzbefehle. Ebenso bestätigt ist, dass es zu mehreren Todesfällen gekommen ist, die genaue Zahl der Opfer ist bis dato unbekannt. Die staatlich gelenkten Medien schweigen. Kritische Medien werden dagegen an der Öffentlichkeitsarbeit gehindert. Internetaustausch mit bezugnehmendem Charakter durch Zensur verhindert und unmöglich gemacht, was an China und diktatorische Maßnahmen erinnert. Dennoch sind erwähnte Proteste nur eine Seite der Medaille. Das erst kürzlich durch die AKP und Tayyip Erdogan verfügte Alkoholverbot ist nur ein Fragment einer schleichenden, aber doch so augenscheinlich deutlichen Islamisierung der Türkei. Die laizistisch-orientierten (Trennung von Religion und Staat) Generäle wurden vor Gericht gestellt und zu langjährigen bis lebenslangen Haftstrafen verurteilt und durch islamistische und linientreue ersetzt und ausgetauscht. Bars und Teehäuser, die Teil eines pulsierenden Lebens in den malerischen Gassen und Straßen der Metropole am Bosporus ausmachen, werden mit Schließung bedroht, sollten BetreiberInnen Stühle und Tische vor ihren Lokalen aufstellen, so wie sie es schon immer taten und es ins bekannte Bild passt. Bei Nichtbeachtung werde das Lokal geräumt und gesamtes Mobiliar konfisziert bzw. zerschlagen. Des Weiteren wird verschärft dahingehend diskutiert, dass sich Frauen in Zukunft mit Kopftüchern zu bekleiden haben.

Zwei weitere Aspekte, die ebenso dem Größenwahn der neoliberalen AKP anheim fallen und Lunte im sozialen Pulverfass ist, dürfen im
Gesamtzusammenhang des aktuellen Widerstandes nicht außer Acht gelassen werden: Einerseits der geplante Bau einer 3. Brücke über den Bosporus, der ökologische Konsequenzen im Sinne von nachhaltiger Umweltzerstörung von Flora und Fauna nach sich zöge. Darüber hinaus soll ein neuer Flughafen und damit der Dritte entstehen. Dieser soll in einem großen Waldgebiet vor den Toren der Stadt gebaut werden. 17.000 Bäume müssten gerodet werden, die letzte " grüne Lunge " wäre zerstört. Istanbul und die Türkei aber hat andere Probleme, die sich aus der Forderung nach sozialer Gerechtigkeit und menschenwürdigem Leben für Alle und der Kurdistan-Frage speisen.

Mit diesen Forderungen gilt es sich solidarisch zu erklären! Compania Bataclan 2.6.2013 http://occupygezipics.tumblr.com/
[occupygezipics.tumblr.com] Achtung: der hier dokumentierte Link mit Fotos zur Situation beinhaltet teils brutale Aussagen und ist je
nach Befindlichkeit und persönlicher Aufnahmefähigkeit mit Vorsicht zu genießen!

2013-05-24 11:13
Leere

Heute mal nix.

2013-04-20 16:59
Maifest

Wie jedes Jahr, so werden wir auch 2013 vom Maifest überrascht.
Es findet tatsächlich statt und witzigerweise dieses Jahr am 1. Mai - also so, wie die letzten 35 Jahre...
Wir geben uns wie immer Mühe, ein umfangreiches, abwechslungsvolles Programm zusammenzuschustern, sind dabei aber wie immer auf freundliche Hilfe aus euren Reihen angewiesen!

Wer sich also berufen fühlt, vorher mitanzupacken, nachher aufzuräumen, zwischendrin Flaschen einzusammeln, Kinder zu bespassen, Kuchen zu backen/zu verkaufen oder sonstiges, der möge sich melden:
Hier und jetzt:
Am Besten per mail an: maifest@treibsand.net

Danke.

2013-04-09 17:49
BABY WOODROSE

Das Konzert der dänischen Psych-Rocker BABY WOODROSE am kommenden Samstag muss wegen Erkrankung des Sängers leider entfallen.
Errsatztermin ist Sa., der 23.11.2013

2013-03-27 17:20
Maifest

Wie jedes Jahr, so werden wir auch 2013 vom Maifest überrascht.
Es findet tatsächlich statt und witzigerweise dieses Jahr am 1. Mai - also so, wie die letzten 35 Jahre...
Wir geben uns wie immer Mühe, ein umfangreiches, abwechslungsvolles Programm zusammenzuschustern, sind dabei aber wie immer auf freundliche Hilfe aus euren Reihen angewiesen!

Wer sich also berufen fühlt, vorher mitanzupacken, nachher aufzuräumen, zwischendrin Flaschen einzusammeln, Kinder zu bespassen, Kuchen zu backen/zu verkaufen oder sonstiges, der möge sich melden:
Hier und jetzt:
Am Besten per mail an: maifest@treibsand.net

Danke.

2013-03-27 16:20
Maifest

Wie jedes Jahr, so werden wir auch 2013 vom Maifest überrascht.
Es findet tatsächlich statt und witzigerweise dieses Jahr am 1. Mai - also so, wie die letzten 35 Jahre...
Wir geben uns wie immer Mühe, ein umfangreiches, abwechslungsvolles Programm zusammenzuschustern, sind dabei aber wie immer auf freundliche Hilfe aus euren Reihen angewiesen!

Wer sich also berufen fühlt, vorher mitanzupacken, nachher aufzuräumen, zwischendrin Flaschen einzusammeln, Kinder zu bespassen, Kuchen zu backen/zu verkaufen oder sonstiges, der möge sich melden:
Hier und jetzt:
Am Besten per mail an: maifest@treibsand.net

Danke.

2013-01-15 20:52
2013

moin,

das treibsand wuenscht ma ein schoenes jahr 2013, kommt massenhaft zu unseren konzerten und bleibt auch sonst sauber :D

2012-10-31 16:30
Tontechniker gesucht

Wir suchen aktuell noch jemanden der sich für befähigt hält, bei treibsAND-Konzerten zu mischen und Lust hat dies -wie unseren anderen Techies- ehrenamtlich zu tun. Bei Interesse einfach über das Kontaktformular melden oder Montags um 21:00 zum Plenum hereinschneien.

Die treibsAND-crew

2012-07-14 18:56
Mit Gunst & Verlaub

ich grüß`euch alle groß & klein, die ihr euch habt gefunden ein
Frauen & Jungfrauen zart & fein - vor allem Ihr sollt gegrüet sein.
Mein ich die ein oder andere nicht, so bin ich ein Freiheitsbruder nicht.

Hier steh`ich nun nach altem Brauch und freu mich dieses Werkes auch
schau froh und kühn umher, als ob ich selbst der Meister wär'.
Das neue Haus ist aufgericht', gedeckt - doch ausgemauert nicht.
Noch können Regen & Sonnenschein hier überall herein.

Damit wir hören zu dieser Frist, ob der Bau gelungen ist,
ob er gehörig lang & breit und ob er trotze dem Zahn der Zeit,
ob sich die Regel dann bewährt - kurz ob er geworden wie man begehrt
So frag ich das treibsAND vor aller Welt, ob ihm sein neues Dach gefällt.

Wohldenn da uns der Bauherr lobt, sei dieses Werk genug erprobt,
und jeder Tadel in Wort & Blick sinkt in sein eignes Nichts zurück.
Und wir, die wir hier steh`n - uns an dem Werk schon sattgesehn -
geniessen die Frucht so mild & süss, wie Bier in Brigittes Paradies.

Nun Bruderherz schenk`mir ein vom Wein ein Glas voll ein.

So nehm ich denn nach alter Handwerkssitte das Glas zur Hand und bitte:
ziemet alle die heute hier versammelt sind zum Spruch mit mir.
Zum Leben hoch sich zu vereinen: Hoch lebe der Bauherr & die seinen!
Hoch! Hoch! Hoch!

Bruderherz, mir mundet der Wein, Bruderherz schenk nochmal ein.
Noch einmal sollst du mir einschenken, um auf das Wohl von Armin zu trinken.
Der wohlweislich mit Bedacht die Fremden kugelrund gemacht.
Er lebe: Hoch! Hoch! Hoch!!

Das dritte Glas sei unserem Herrmann Schäfer gezollt, der das Geschafft, was er gewollt`.
Er lebe: Hoch! Hoch! Hoch!

Nun trinke ich auf das Wohl der ehrbaren Handlanger:
Dachdecker, Steinmetze, Zimmerleute von Nah`& Fern, aus Weit`& Breit.
Weil sie mit vollem Eifer, Lust & Kraft so wacker an dem Bau geschafft.
Sie leben: A-HU, A-HU, A-HU!!!

Ich will mich nun nicht länger mehr bedenken & dieses Glas hinunter senken,
so wie es zerspringt in Scherben kurz & klein, so soll ein jeder Hippie glücklich sein.

Der Spruch ist aus - doch wo ist Klaus?

(Richtspruch zur Astrobaraufstockung.
Lasst euch überraschen und kommet in Scharen)

2012-05-22 10:28
maifest ist vorbei :)

Hallo,

das maifest 2012 ist schon wieder geschichte, wir sind erschoepft aber gluecklich ueber den verlauf und melden uns demnaechst wieder an dieser stelle mit 'brteaking news' ;)

lg
euer treibsand kollektiv

2012-04-26 19:17
Cafe 8-eck braucht Unterstuetzung !!!

Heute mal was anderes:

wir haben leider ein akkutes problem mit der besetzung unseres sog. cafe 8-eck und das ist sozusagen eine institution am ersten mai !

Wer es nicht kennt, das prinzip ist so, dass alle moeglichen leute kuchen mitbringen (der kann gespendet werden oder unkosten werden erstattet) und der wird dann im cafe verkauft. Der schnitt lag in den letzten jahren bei 80 - 100 kuchen.

Punkt 1 : Wir haben noch nicht genug kuchen weil die organistoren des vorjahrs schlapp machen, also waere es super wenn jeder nochmal seine mama bittet einen kuchen zu backen oder natuerlich selber den backofen anwirft und das ergebnis dann ab montag abend auf die walli zu bringen !

Punkt 2 : Es fehlt leider auch am personal fuer den ersten mai wer also lust und zeit hat moege sich melden, das technische drumherum ist organisiert es geht also eher um eine verkaufsjob in netter aber etwas quriliger atmosphaere ;)

Bitte meldet euch einfach per e-mail an 'treibsand@treibsand.net' und/oder bringt einen kuchen mit zum ersten mai und gebt ihn im cafe 8-eck ab. Das geht auch am montag im laufe des tages oder abends im treibsand.

Wir freuen uns auf eure massenhaften rueckmeldungen !

Ach ja die einnahmen des cafe 8-eck werden direkt verspendet, typische kandidaten waeren der rote stern luebeck, kids kenia usw. ihr tut also auch automatisch noch was gutes :D

lg

euer treibsand team