The Vibrators [UK] support Schöner Sterben mit Heroin und Korn

The Vibrators [UK] support Schöner Sterben mit Heroin und Korn

Datum: 
Sa., 29/02/2020 - 20:30

Das neue Jahr fängt gut an: Eine UK-Punk Legende wird ins treibsAND kommen:
THE VIBRATORS
Im Februar 1976 spielten THE VIBRATORS in London ihr erstes Konzerte zusammen mit The Stranglers.
Es folgten Shows mit den Sex Pistols, Iggy Pop, The Damned, The Clash.
Den großen Durchbruch hatten die VIBRATORS zum einen mit der im November 1976 veröffentlichten Single „we vibrate“ und der kurz
darauf mit Chris Spedding eingespielten Single „Pogo Dancing“, eine der Songs die wohl auf keiner „Best of Punk“-Compilation fehlt.
Es folgten regelmäßig Platzierungen in den Charts, Auftritte bei Pop Of The Pops und Tourneen rund um den Globus.
The Vibrators stehen zu 100% für Punkrock der klassisch englischen Art und zählen neben den UK Subs, Sex Pistols oder The Clash ganz klar zu den ersten großen englischen Punkbands die weltweit Karriere machten.
The Vibrators sind eine der wenigen Bands, die seit den Siebzigern jede Punkwelle überlebt haben. In den letzten 30 Jahren tourte man u.a. mit Ian Hunter (Mott The Hoople), The Flaming Groovies, UK Subs, The Exploited oder auch den Toten Hosen oder REM.

Support: Schöner Sterben mit Heroin und Korn
machen räudigen Deutschpunk as fuck und hätten auf jede Schlachtrufe BRD Compilation gepasst. Das Schlagzeug von Big L bollert im besten Uffta-Uffta, Fat T kann mit der Gitarre sogar mehr als nur Bier öffnen und unterstützt Little A manchmal am Gesang. MC Blaue Bohne hat sich tatsächlich fest vorgenommen auch mal am Bass zu üben. Deutschpunk wie er schnörkelloser nicht sein könnte, mit gehörig Wut im Wanst und einem tiefen Bückling vor den 80igern. Dreckig, versifft und nie perfekt. Prost.

Bilder: 
Mehr bilder: 
t